Die Tabelle sagt,


..., dass wir das erste Teilziel fast erreicht haben. In Week 5 der FLA konnten wir mit zwei Siegen aus zwei Spielen sogar die Panthers im Klassement überholen und liegen jetzt auf Platz 3. Dabei war es bei unserem Heimspieltag jedoch nicht ganz so leicht oder klar wie sich so mancher das vielleicht vorgestellt hatte. Die Temperaturen von rund 35°C waren in Schwechat aber nur bedingt ein Problem.

 

Die Organisation war gelungen und es war alles angerichtet für einen - auch sportlich - erfolgreichen Heimspieltag. Beide Gegner waren in der Tabelle hinter uns und zwei Siege daher realistisch. Die heißen Temperaturen waren dann doch etwas „angenehmer“ als noch beim FLS-Spieltag am Tag zuvor und aufgrund des durchgehenden Trainings im Sommer sollte sich auch kein Rost angelegt haben.

 

Doch etwas verrostet schien die Offense dann doch zu Beginn gegen die Saints. Nach einem soliden Drive und einem Interception-Return-Tochdown unserer Defense schien die Richtung vorgegeben. Aber der Angriff kam etwas ins stottern und wollte nicht mehr so konstant auf hohem Niveau agieren, wie man das in dieser Saison gewohnt war. Demgegenüber war die Defense aber von Anfang an am Posten und übte großen Druck aus, der sich wiederholt in Fehlern beim Gegner auswirkte und so die Führung über das Spiel hinweg sicherte. Als dann in der zweiten Hälfte auch die Offense langsam ihr Spiel fand, war der Sieg außer Frage. Dass dieser noch höher hätte ausfallen können, war am Ende kein Thema, aufgrund des Wetters konnten wir abknieen und die Aufgabe war gelöst.

Vienna Constables v DeLaSalle Saints 32:20

 

Ein Spiel Pause an einem heißen Tag war dann sehr willkommen und im zweiten Spiel gegen die Vipers machte sich diese Regeneration schnell bemerkbar. Der Gegner spielte direkt davor und hatte beide Partien des Tages für sich entschieden, es war daher Vorsicht geboten. Mit einer etwas umgebauten Offense lief das Werkl aber wie am Schnürchen - Drive nach Drive wurde gescort und die Müdigkeit bei den Vipers war spürbar. Wenngleich auch das Gegenüber immer wieder die eine oder andere gute Angriffsaktion zeigte, unsere Defense war schnell beim Flag und ließ den Gegner Down für Down arbeiten, was nicht selten in 4&outs resultierte. Bis auf ein Big Play hatte unsere Verteidigung alles unter Kontrolle. Da auch die Offense nicht nachließ war es letztlich ein relativ ungefährdeter Sieg.

Vienna Constables v Vienna Vipers 40:28

 

Alles in allem keine Glanzlichter, vor allem die Offense lieferte im ersten Spiel wohl die schlechteste Saisonleistung ab. Aber zwei Siege aus zwei Spielen und eine starke Teamleistung bleiben vom Heimspieltag hängen. Und das bedeutet in der Tabelle aufgrund des Ausrutschers der Panthers für uns Platz 3 vor den letzten beiden Spieltagen. Ein Unentschieden reicht uns zur (auch theoretisch) fixen Playoff-Teilnahme, aber mit einer Bilanz von 8-3 müssen wir uns ohnehin eher nach oben orientieren.

 

In Graz erwartet uns am sechsten Spieltag ein interessanter Mix. Zunächst geht es gegen die vermeintlich schwächeren Steelsharks, dann ein Duell auf Augenhöhe gegen die Panthers, bevor es abschließend gegen die Spitzenreiter Styrian Studs geht.

Fotos findet ihr hier: FLA Week 5

 

 

 

 

Sportunion Wien

Find all informations about the Vienna Constables in english right here: About the Vienna Constables