Fables Bowl II

Written by Peter Novak on . Posted in FLS

Fables Bowl II - oder wie der Phoenix aus der Asche

Spiel1 vs. Passau Red Wolves
Die ersten paar Drives konnten sich beide Teams gegenseitig ohne Score halten.
Kurz vor der Halbzeit konnten die, mit Gast-QB und Amazonin Stefanie Hirscher spielenden, Wild Raccoons zuerst scoren und mit einer 6:0 Führung in die Pause gehen. Dann merkte man dass die Waschbären-Offense einen anderen QB gewohnt war und das Feintuning noch fehlte. Viele Missverständnisse führten zu 2 Pick6 und einem Safety. Demnach sah das Ergebnis dann deutlicher aus als das Spiel tatsächlich war.
Wild Raccoons - Passau Red Wolves 6:21

Spiel2 vs. Musketeers
Gegen das mit vielen tackle-erfahrenen Spielern gespickte unter der Regie von Thomas Haider angetretenen Team der Musketeers war kaum ein Kraut gewachsen. Die Defense war mit den großgewachsenen und extrem athletischen Gegenspieler teilweise überfordert und auch die Offense hatte so ihre Probleme. Positiv war der erfolgreiche Drive der Raccoons, an dem zu erkennen war dass unsere Offense und QB Hirschi schön langsam den richtigen Rhythmus fanden. Im großen und ganzen muss man das Ergebnis so hinnehmen und versuchen das Beste aus diesem Spiel mitzunehmen und daraus zu lernen.
Wild Raccoons - Musketeers 7:34

Spiel3 vs. Warthogs
Nach 2 Niederlagen in Folge erhoben sich die Wild Raccoons in dieser Partie wie der Phoenix aus der Asche. Die Warthogs kannte man schon von der eigenen Phoenix Bowl. Die Offense spielte ihre Drives trocken runter und die Defense ließ keinen Score zu. Man merke nun, dass die Offense mittlerweile besser eingespielt war und auch Hirschi mit den neuen Passempfängern auf einer Wellenlänge lag. Dieser Sieg bedeutete auch den 3. Platz in dieser Gruppe und somit ein weiteres Spiel um den 5. Platz in diesem Turnier.
Wild Raccoons - Warthogs 25:2

Spiel4 vs SainZ (Spiel um Platz 5)
Die Offense spielte weiter ihren Rhythmus und scorte bei jedem Drive. Wäre die Defense etwas konzentrierter gewesen hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Zu erwähnen ist aber nichtsdestotrotz, dass die SainZ mit einem sehr kleinen Kader angereist waren und sich doch tapfer schlugen. Trotz der 3 Drives die durchgelassen wurden feierten die Wild Raccoons einen Kantersieg und dürfen sich somit wie auch 3 Tage zuvor über Platz 5 freuen.
Wild Raccoons - Sainz 42:18

Zusammenfassend ist zu sagen dass der Tag mit 2 Niederlagen nicht positiv anfing, aber mit 2 eindrucksvollen Siegen im Anschluss die Flag-Welt der Wild Raccoons gleich wieder viel besser aussah. Somit kann man die Fables Bowl mit 5 Punkten in der Tabelle und +32 im Scoring durchaus positiv betrachten. Die Wild Raccons befinden sich nun in der Tabelle OST auf einem gut abgesicherten 3. Rang. Die Qualifikation für die FLS Bowl ist somit gesichert.

Die aktiven SpielerInnen:

Offense: Stefanie Hirscher (F, GS), David Schaaf (R), Christoph Kutschera, Dagmar Labes (F), Mario Müller (R), Stefan Mayer,

Defense: Oliver Braun, Bernhard Labes, Michael Ulicny, Gerald Schaaf, Leila Nikl (F), Andreas Luxbacher, Robert Ritzal

Legende: F - Spielerinnen / GS - Gastspieler / LS - Lizenzspieler / R - Rookies