Alle Neune

Am gestrigen Sonntag ging der dritte Spieltag der aktuellen FLA Saison über die Bühne. Bei durchwegs angenehmen Temperaturen, bei welchen die Sonne nur kurz von etwas Regen unterbrochen wurde, hatten die Vienna Constables zweimal leichtes Spiel und mussten einmal hart kämpfen um am Ende die Saisonbilanz auf 9 Siege zu schrauben.

 

Der Spielplan sah zu Beginn die Begegnung der Cons mit den Vienna Spartans vor. Diese waren top motiviert und ließen sich trotz der frühen Gegenpunkte nicht verunsichern, sondern gingen zu Beginn das Tempo gut mit. Die Cons Offense stieg jedoch auch in weiterer Folge nicht vom Gas und die Defense bekam die Spielgemeinschaft aus den Spartans und Vikings immer besser in den Griff, sodass schon zur Halbzeit ein ordentlicher Vorsprung zu Gunsten der Constables am Scoreboard stand. Diese Führung wurde mit konzentriertem und abgeklärtem Spiel ins Ziel gebracht und am Ende sogar noch ein überaus deutlicher Sieg, dem die Spartans letztlich nichts entgegen setzen konnten.

Als nächstes warteten die DeLaSalle Saints, die ihrerseits ihr erstes Spiel deutlich gewinnen konnten. Zudem hatten die Saints Ladies am Vortag den Cons Ladies die erste Saisonniederlage zufügen können. Es war also angerichtet für ein interessantes Spiel. Und beide Angriffsreihen legten auch gleich ordentlich los. Ohne viel Gegenwehr bewegten sie den Ball mehrmals in der ersten Hälfte in die Endzone. Vor dem Seitenwechsel nahmen die Strebersdorfer etwas Momentum auf und nutzten einen nicht verwerteten Cons Drive sofort aus, indem sie gleich anschließend einen Touchdown scorten und so mit einer 27:21 Führung in die Pause gingen. Und auch nach Wiederbeginn lief es zunächst gut für die Saints, welche erneut nicht von den Cons gestoppt werden konnte. Die Constables Offense punktete nun zwar konstant, lief aber einem Rückstand hinterher. Mitte der zweiten Halbzeit schaltete die Cons Defense dann einen Gang höher und konnte die Saints stoppen, sodass es mit dem anschließenden Touchdown der Cons ein ausgeglichenes Spiel war. Mit rund einer Minute auf der Spieluhr scorten die Strebersdorfer dann ohne die 2-Point-Conversion zu verwerten und mussten bei fünf Punkten Vorsprung auf ihre Defense vertrauen. Die Cons jedoch nutzten ihre Möglichkeit und führten die Angriffsserie erfolgreich in die Endzone, woraufhin der Extrapunkt aus Risikoüberlegungen nicht gespielt wurde. Mit den wenigen Sekunden, die noch verblieben, versuchten die Saints das Ruder noch einmal herum zu reißen, ein Sack fixierte aber im letzten Versuch den knappen Cons-Sieg.

Nach dieser aufreibenden Partie mussten die Constables sich wieder neu sammeln um in das Spiel gegen die Steelsharks Traun zu gehen. Die zwei Siege waren aber eine gute Motivation und die Konzentration war auch weiter aufrecht. Vor allem die Cons Offense konnte von der Trauner Defense nicht gestoppt werden, unabhängig von oder gerade auch wegen der laufend wechselnden Line-Up. Die Defense wollte da nicht nachstehen und konnte die Oberösterreicher wiederholt am Erreichen der Endzone oder des neuen First Downs hindern. Bereits bei Seitenwechsel betrug die Führung der Constables vierzehn Punkte. Diese wurde im zweiten Durchgang noch weiter ausgebaut und so stand der souveräne Sieg nie in Frage.

Am Ende des Spieltags standen somit weitere drei Siege und eine 9-0 Bilanz über das Jahr. Die Tabellenführung konnte verteidigt werden und es konnte weiter Selbstvertrauen für die bevorstehenden Aufgaben gesammelt werden.

 

FLA 2018, Week 3

24.6.2018, Weissauweg 1, 1220 Wien

Vienna Constables v Vienna Spartans 60:25

DeLaSalle Saints v Vienna Constables 47:48

Vienna Constables v Steelsharks Traun 63:24

Sportunion Wien
Cons-Login

Find all informations about the Vienna Constables in english right here: About the Vienna Constables