Ein bisschen unwirklich fühlt es sich schon noch an. Nach langem Hin und Her, vielen Gesprächen und noch mehr Fragezeichen war es am 15.8. endlich möglich, den ersten Flag-Spieltag der Saison durchzuführen! Die Teams aus Österreichs zweit- bzw. dritthöchster Spielklasse konnten dank eines umfassenden Präventionskonzeptes den Phönixplatz in Schwechat nutzen, um endlich ihrem Lieblingssport nachzukommen.

Auch für die Vienna Constables als Veranstalter war dies natürlich ein herbeigesehnter Termin, der aber nur deswegen realisierbar war, weil zahlreiche Freiwillige die Organisation übernommen hatten. An dieser Stelle deswegen ein großes Danke an alle Helfer*innen – ich denke, hier werden alle anwesenden Teams zustimmen.

Sportlich gab es im Vorhinein viele Fragezeichen: Wie würde sich die lange Wettbewerbspause auf das sportliche Niveau auswirken? Wie konnten die Trainings unter strengen Auflagen dem Leistungsanspruch gerecht werden? Und welche Teams haben die Krise optimal genutzt, um an den richtigen Stellschrauben zu drehen?

Bei perfektem Wetter sollten die Antworten auf diese Fragen nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Die Gastgeber konnten gleich zu Beginn das (voraussichtliche) Spitzenspiel gegen die USI Avalanches, welche mit einem Mix aus erfahrenen und neuen Spielern aufwarteten, bestreiten. Das Zuschauerinteresse spiegelte hier gleich einmal die Brisanz dieses Spiels wieder – und es wurde diesem Anspruch durchaus gerecht! Bereits in den ersten Drives wurde gescored, zum Leidwesen der Constables aber für die Avalanches. Nach den ersten 2 Drives konnten diese bereits ebensoviele Touchdowns für sich verbuchen – ein Rückstand, den die Donaustädter trotz starker Defense in der zweiten Halbzeit bis zum Ende nicht mehr aufholen sollten. Somit endete dieses Spiel mit 12:19 aus Sicht des Heimteams.

Parallel dazu fand auf dem anderen Feld die Partie Sentinels vs. Raptors statt – auch hier gab es einige personelle Änderungen, der Kern der Sentinels blieb jedoch bestehen und konnte die Partie ziemlich eindeutig mit 33:13 gewinnen.

Für die Cons ging es direkt danach auch gegen ebenjene Sentinels weiter. Hier hielten sich beide Teams lange die Waage, da alle Units auf hohem Niveau performten und sich gegenseitig Matt setzten. Gegen Ende des Spiels konnten die Constables jedoch mit einer dominanten Defense und einer konzentrierten Offense den Vorteil auf ihre Seite ziehen und das Spiel schlussendlich mit 31:20 doch deutlich gewinnen.

Zeitgleich zu diesem Spiel traf am anderen Feld Wr. Neustadt auf Innsbruck – Raptors vs. Avalanches lautete die Paarung. Den Steinfeldern aus dem Süden Niederösterreichs gelangen auch hier 13 Punkte, welche jedoch gegen die starke Tiroler Offense nicht für etwas zählbares ausreichten – das Spiel endete mit 26:13 für die Innsbrucker.

Nach einem Spiel Pause, in welchem die FLA3 beide Felder übernahm, kam es für die Gastgeber zum Spiel gegen die Raptors, bei denen alte Bekannte das Trikot übergestreift hatten. Dies hatte jedoch – wenn überhaupt – nur positive Effekte auf den Fokus der Grün-Weißen, welche von Anfang an eine starke Leistung ablieferten. Zu Beginn des Spiels glänzte vor allem die Defense, besonders zu betonen ist hier ein Turnover on Downs auf der 12-yards-Linie nach vorangegangener Interception der Raptors. Mit Fortlaufen des Spiels konnte sich die Offense für diese Unterstützung revanchieren und exekutierte starke Plays am laufenden Band, wodurch der mehr als gerechtfertigte Endstand von 33:12 für das Heimteam zustande kam.

Knapper ging es im Parallelspiel zu! Hier kam es zu einer wahren Offense-Schlacht zwischen den Vienna Sentinels und den Avalanches aus Innsbruck. In einem high-scoring game zeigte das Scoreboard schlussendlich einen Spielstand von 35:34 für die Gäste aus dem Westen, welche somit einen Record von 3-0 aufweisen und als Spitzenreiter in den 2. und letzten Spieltag der FLA2-Saison gehen werden. Dieser ist noch dazu ihr Heimspieltag, er findet am 5.9.2020 am USI-Gelände in Innsbruck statt.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuseher*innen, die den ersten Spieltag zu einem besonderen Genuss machten. Ebenso ein großes DANKE an alle Teams, die sich vorbildlich an das COVID-19-Präventionskonzept gehalten haben! Und schlussendlich nochmals ein Dankeschön an das Organisationsteam!

Sportunion Wien
Cons-Login

Find all informations about the Vienna Constables in english right here: About the Vienna Constables