CONSIDERATIONS

DER CONS-BLOG

Dieser Blog versucht einen allgemeinen Bogen zwischen Flag Football, insbesondere dem österreichischen Flag Football, und Football auf internationaler Ebene zu schaffen. Gelingen soll das durch eine breit gefächerte Themenauswahl, wobei die einzelnen Blogposts sich nicht als umfassende Behandlung eines Themas sehen, sondern entweder einen Denkanstoß oder einfach nur einen Überblick geben sollen – Ziel sind Posts im zwei- bis dreiwöchigen Abstand.

Inhalt und geäußerte Aussagen spiegeln die persönliche Meinung des Autors wieder und nicht notwendigerweise auch die des Medieninhabers.

23 May 2018

Powerranking FLA 2018 Week 2

Written by Cons #11, Posted in FLA

Powerranking FLA 2018 Week 2

Leider muss die Liga auf das große Gipfeltreffen der zwei Topteams noch etwas warten. Dahinter spielt es sich ordentlich ab und scheinen sich die Teams die Plätze zwischen Platz 3 und 8 nun jeden Spieltag neu aufzuteilen. Auch am unteren Ende dürften sich zwei Mannschaften gefunden haben…


1. (2) Vienna Constables

Nach einer gefühlten Ewigkeit ohne Veränderung auf Platz 1 haben sich die Cons zum ersten Mal den Topspot geschnappt. Die Siege sind überzeugend, die Offense unaufhaltsam und der Verein als Gesamtheit auf dem Vormarsch. Spätestens Mitte Juli kommt es zum Showdown mit dem Titelverteidiger, mal sehen, ob die Cons bis dahin ihre weiße Weste behalten können.

2. (1) Klosterneuburg Indians

Vom Spitzenreiter in die Verfolgerrolle - eine Situationen, die man bei den Indians lange nicht erlebt hat und einige Spieler bis dato gar nicht kennen, da in Klosterneuburg still und leise eine kleine Wachablöse stattgefunden hat. Der Rückfall auf 2 ist nicht unbedingt auf eigene Schwäche zurückzuführen, zumal der Meister seine Spiele nach wie vor gewinnt. Aber die Ergebnisse sind knapper geworden und im Augentest überzeugen sie im Moment nicht mehr so wie früher.

3. (7) DeLaSalle Saints

Der zweite Spieltag verlief schon eher im Sinne der Saints. Es war noch kein richtiges Ausrufezeichen dabei, aber drei Siege bringen die Strebersdorfer wieder zurück auf den Weg. Der Sieg gegen die Studs war noch die leichteste Aufgabe, es folgte ein dramatisches Spiel gegen die Vipers und auch gegen die Steelsharks hätte es klarer sein können. Es wird spannend, welches Gesicht das wahre ist - Week 1 oder Week 2?

4. ex aequo (7) Graz Panthers und (3) Vienna Vipers

Nörgler werden meinen, dass die Grazer die Wiener mit 40:12 geschlagen haben. Das mag stimmen, ohne Starting QB bei den Vipers hat das aber nur bedingt Aussagekraft. Und die Vipers hatten zuvor ihre Hausaufgaben gemacht. Pflichtsieg eingefahren und gegen die Saints nach furiosem Comeback nur um 1 Yard gescheitert. Bleibt zu hoffen, dass QB1 bald zurück ist. Die Grazer wiederum hatten es im direkten Duell somit leichter als erwartet. Die geschonten Kräfte konnte man dann voll gegen die Indians in die Waagschale werfen - gereicht hat es zwar nicht, aber die one-score-Niederlage war so vor dem Spieltag auch nicht unbedingt abzusehen. Die Formkurve zeigt also wieder nach oben. Wird spannend!

6. ex aequo (4) Styrian Studs und (5) Honeybees

Die Studs stehen mit 2-4 etwas in der Kreide und müssen langsam ihre Spiel gewinnen um im Rennen ums Playoff zu bleiben. Das Leistungspotential wäre da, es wird nur nicht konstant abgerufen, zu viele Fehler schleichen sich immer wieder ein - so wird es schwierig, aber keinesfalls unmöglich. Die Honeybees wiederum wurden relativ unsanft von den Top 2 auf den Boden geholt, was aber nicht unbedingt überraschend war. Der deutliche Sieg gegen die Barracudas zeigt aber, dass man mit dem Abstieg nichts zu tun haben will (wird).

8. (8) Steelsharks Traun

Ein bitterer Spieltag für die Haie. Knappe Niederlagen (-1 v Studs, -6 v Saints) und auch nur 10 Punkte auf die Indians - da war mehr drin. Zumindest ein Sieg hätte es schon sein können. Derzeit ist man nicht so schlecht aufgestellt, aber natürlich muss kurzfristig jetzt der eine oder andere Sieg dazu kommen, denn auch knappe Niederlagen sind nun mal Niederlagen.

9. ex aequo (9) Barracudas und (10) Vienna Spartans

Die Spartans hatten spielfrei, trotzdem: Bei beiden Teams kommt nicht unbedingt das Gefühl auf, dass es gegen die ersten acht zu einem Sieg reichen könnte. Offense zu ineffizient, Defense zu fehleranfällig. Die Abgänge sind ganz klar schwer zu verkraften und noch nicht überwunden. Bis zum direkten Aufeinandertreffen Mitte Juli ist noch etwas Zeit, da sollte man zwischendurch alles versuchen um sich einen Vorteil im Sinne eines Überraschungssieges zu sichern.

23 May 2018

Powerranking 2018 FLA2 Week 2

Written by Cons #77, Posted in FLA2

Powerranking 2018 FLA2 Week 2

Die Entwicklung der Liga ist beachtlich und so bin ich der Meinung, dass jeder jeden schlagen kann und oft nur Vorbereitung und Tagesverfassung den Unterschied ausmachen.Wie schon in der ersten Woche gab es auch in Week 2 einige sehr gute und spannende Spiele. Doch der Schedule von Week 3 verspricht noch mehr heiße Duelle. Es warten zahlreiche regelrechte Schlagerspiele.


1.(1) Vienna Constables

Die Vienna Constables stehen auch nach Woche Zwei noch an der Spitze der Liga und konnten in all ihren Spielen mehr oder weniger überzeugen. Gleich im ersten Spiel gegen die beherzt aufspielenden Angels konnte der Motor beider Units erst durch einen Safety zu Beginn der zweiten Hälfte so richtig auf Touren gebracht werden. Im zweiten Spiel gegen die Raptors konnte man sich mit Verlauf des Spiels langsam absetzen, ehe man kurz vor Schluss durch eine unnötige Interception nochmal kurzzeitig ins Schwitzen kam. Das dritte Spiel hingegen war wahrlich nichts für schwache Nerven. Beide Offensivabteilungen hatten einen starken Tag und scorten nach Belieben, wobei am Ende die Defense der Cons doch einen Extrapunkt mehr abwehrte, was schlussendlich den Unterschied ausmachte und den Sieg brachte. Zur Zeit sind die Cons2 on fire doch schon am Wochenende warten mit den Graz Beavers, den USI Panthers und den Flag Dragons drei gefährliche Teams, welche den Lauf der Constables stoppen wollen.

2.(4) Graz Beavers

Nach einer erneut starken Vorstellung der ersatzgeschwächten Bieber (soweit ich weiß haben alle Kittls gefehlt, Familienfeier evtl. ?) haben sie sich einen Platz oben verdient. Dieses Wochenende wartet das Duell mit dem momentanen Tabellenführer, wir sind gespannt wie dieses ausgehen wird. Die Constables sind jedenfalls gewarnt vor dem starken Liganeuling. Am Wochenende konnten ihnen die Foxes ein Remis aufzwingend und die Sentinels recht deutlich besiegt werden. Die motivierten Steirer werden nichts unversucht lassen den Constables ein Bein zu stellen und ihre Serie auszubauen. Doch neben den Constables warten mit den USI Panthers und den Raptors noch weitere sehr gute Teams, also wird es ein schwerer Spieltag für die Grazer.

3.(7) Stonefield Raptors

Der Aufwärtstrend der Raptors ging auch in Woche 2 weiter. Nach Siegen gegen die Panthers und den Dragons musste man sich lediglich in einer fairen Partie den Constables beugen. Die gute Arbeit mit dem talentierten Kader der Neustädter scheint langsam Früchte zu tragen. Getragen von ihrer Defense (meiner Meinung nach eine der stärksten Units in der Liga) findet auch die Offense vermehrt den Weg in die Endzone. Wir bleiben gespannt über den weiteren Verlauf in der Saison!

4.(3) Vienna Sentinels

Auch wenn man Week 2 mit zwei Niederlagen beendete, sind sie sicher ein Playoff Kandidat und haben Potential jedes Team zu schlagen. In Woche Drei werden sich die Sentinels sicher stark präsentieren und einiges wieder gut machen. Die Defense benötigt noch ein wenig mehr Zeit sich ordentlich abzustimmen, doch Defenses werden allgemein meistens mit Saisonverlauf besser. Im ersten Spiel gegen die Cons lief die Offense bis auf einen Pick fast perfekt, im zweiten Spiel konnte man leider nicht ganz an die Offensivleistung aus Spiel 1 anknüpfen. Immer wieder war der Ball eine Spur zu weit oder die Receiver einen Schritt zu kurz, so dass das Spiel am Ende doch recht überraschend hoch verloren ging.

5.(6) Stealin Foxes

Nach einem starken Sieg über die Panthers und einem Unentschieden gegen die Beavers haben die Foxes wichtige Punkte eingefahren und bestimmt viel Selbstvertrauen getankt. Es scheint wieder runder zu laufen im Fuchsbau und beide Units konnten den Rost von der Winterpause sowie Week 1 abschütteln. In Week 3 hat man eine Bye Week und genug Zeit sich für die schweren Duelle gegen Raptors, Sentinels und Beavers in Woche Vier vorzubereiten.

6. ex aequo (5) Flag Dragons & (2) USI Panthers

Das direkte Duell in Woche Zwei konnten die USI Panthers für sich entscheiden. Die Dragons gewannen ihr Auftaktspiel der Woche gegen die Dark Angels. Doch beide Teams konnten aus drei Spielen nur diesen einen Sieg mit nach Hause nehmen und ihren Platz in der Tabelle nicht wirklich verbessern. Beide Teams erwartet auch diese Woche wieder kein leichtes Programm:

Die Flag Dragons dürfen gegen die Sentinels und die Cons ran, wohingegen die Panthers sich mit den Angels, Beavers und ebenfalls den Cons messen werden. Zwar keine leichten, aber dennoch machbare Aufgaben für die Teams.

Beim Vorjahresfinalisten ist zur Zeit ein wenig der Wurm drinnen. Wie sie selber gesagt haben:"Irgendwie gelingt es uns diese Saison noch nicht so recht Offense und Defense gleichzeitig auf Touren zu bringen. Immer wenn eine Unit loslegt, läuft es bei der anderen nicht rund." Doch das die Panthers ein Contender sind, wenn beide Units mal gleichzeitig loslegen weiß wohl jede FLA2 Mannschaft.

8.(8) Dark Angels

Die Angels konnten sich am Wochenende leider nicht verbessern. Im ersten Spiel verlor man gegen die Dragons 13-26 und im zweiten Spiel mussten sie gegen die Constables2 eine 20-42 Niederlage hinnehmen. Wobei man klar sagen muss, dass das Spiel gegen die Constables in der ersten Hälfte eine Partie auf Augenhöhe war. Dementsprechend gab es auch einen Halbzeitstand von 13-13. Die Angels spielten frei und beherzt auf und konnten die Offense der Cons das ein oder andere Mal stoppen. Selber fand die eigene Offense zwei Mal den Weg in die Endzone der Cons2. Erst mit Beginn der zweiten Hälfte nahm das Spiel eine Wende und die Constables setzten sich im Verlauf der zweiten Hälfte mehr und mehr durch. Da riss den jungen Angels der Faden ein wenig. Doch Week 3 bringt neue Chancen und mit ein wenig mehr Konstanz können die Angels möglicherweise den ein oder anderen Sieg einfahren.

9.(9) Carinthian Eagles

Nach der Bye Week haben die Eagles diese Woche wieder Spiele am Programm. Es warten die Dark Angels und die Vienna Sentinels. Wir dürfen gespannt sein, ob sich die Kärntner was überlegt haben und leichte Änderungen nach den drei Niederlagen in der Auftaktwoche vorgenommen haben.

Sportunion Wien
Cons-Login