FLA

Flag Bowl XVII

Am kommenden Samstag ist es wieder so weit. Das nationale Saisonhighlight im Flag Football steht am Programm. Nach mehreren Jahren auf der Wiener Ravelinstraße spielen die sechs Teams diesmal in Graz um den Staatsmeistertitel. Die Vienna Constables sind mittendrin und steigen als eines von zwei gesetzten Teams direkt im Halbfinale ins Geschehen ein.

Der Finaltag im heimischen Flag Football startet immer früh - bereits am Vormittag wird in der Relegation ausgespielt, wer nächstes Jahr in der ersten Liga (FLA) spielen darf. Dabei treffen die beiden letztplatzierten der FLA auf die beiden Sun Bowl Teilnehmer aus Liga 2. Von dem Quartett Barracudas, Dark Angels, Honeybees und (Innsbruck) Panthers werden nur zwei in der obersten Leistungsstufe teilnehmen können. Prognosen sind hier wie jedes Jahr schwierig: Die Barracudas waren zuletzt etwas im Aufwind, aber auch die beiden FLA2-Teams haben natürlich immer große Ziele.

Die Flag Bowl im eigentlichen Sinn startet dann um 12:30 Uhr mit den beiden Wildcardspielen, in welchen sich vier Teams die letzten beiden Halbfinalplätze ausspielen, wo mit den Klosterneuburg Indians (#1) und den Vienna Constables (#2) bereits die beiden besten Teams des Grunddurchgangs warten.
Die Extraschicht bestreiten der Veranstallter Graz Panthers (#3) gegen die DeLaSalle Saints (#6) sowie die Styrian Studs (#4) gegen die Vienna Spartans (#5). Der bestgereihte Sieger trifft anschließend auf die Cons (alle möglich außer Saints), der schlechtestgereihte Sieger auf den Titelverteidiger aus Niederösterreich (alle möglich außer Panthers).

Die Constables wollen nach vielen Wildcard-Auftritten diesmal ihren Vorteil der Bye-Round nützen und haben einerseits den Grunddurchgang entsprechend ernst genommen um in diese Situation zu kommen und andererseits in den letzten Wochen die Vorbereitung noch einmal intensiviert. Um nichts dem Zufall zu überlassen, werden die Cons auch bereits am Vortag anreisen um am Samstag bereit zu sein.

Sportlich ist ein Duell mit den gastgebenden Panthers zu erwarten, die auf dem Papier Favorit gegen die Saints sind. Nicht nur aufgrund der Tabellenposition, sondern vor allem auch weil sie nach einem wackeligen Saisonstart zuletzt immer besser in Schwung kamen und quasi auf der Zielgeraden sogar noch Platz 3 holten. Zudem haben die Grazer Heimvorteil und keine Anreise zu verkraften. Die Saints werden also ein Ausnahmespiel brauchen um das Wildcardspiel zu überstehen.

Parallel wird wohl ein knapperes Spiel zu sehen sein, wenn der zweite steirische Verein auf die Spielgemeinschaft aus Spartans und Vikings trifft. Die Studs haben mit einem Schlusssprint noch Platz 4 geholt und am letzten Spieltag auch die Spartans geschlagen. Ob beim Fünftplatzierten schon aus taktischen Gründen zurück gesteckt wurde, wird man am Samstag sehen. Mit Benny Lang und Holly Kellner stehen sich jedenfalls zwei ausgefuchste Kenner der Materie gegenüber, sodass es letztlich auch auf die Tagesform und bessere Exekution des Gameplans ankommen wird, wer sich durchsetzt.

Sofern es nach der Papierform geht, wird es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen zwischen den Constables und Panthers kommen. Die Wiener haben beide bisherigen Duelle in äußerst knappen Spielen für sich entscheiden können. Die Cons stellen die zweitbeste Offensive der Liga, in der Defensive sind sie de facto auf gleicher Ebene mit den Grazern. Bei einem solchen Duell wird es voraussichtlich zu vielen Punkten kommen und entweder die Extrapunkte oder die letzte „Possession“ entscheiden.

Im anderen Zweig führt kaum ein Weg an den Indians vorbei, die auch dieses Jahr klarer Favorit auf den Titel sind. Es wird spannend zu sehen sein, ob sie im Halbfinale oder Finale gefordert werden.

 

Flag Bowl XVII
Samstag, 7.10.2017
USZ Rosenhain, Max-Mell-Allee/Graz

ab 10:00 Uhr Relegation

12:30 Uhr Wildcardspiele

15:00 Uhr Halbfinale mit den Vienna Constables

16:30 Uhr Spiel um Platz 3

18:00 Uhr FINALE

Cons-Login