Ein holpriger Weg

 

Am vergangenen Sonntag konnten die Vienna Constables in der FLA zwar zunächst einen überzeugenden Sieg einfahren, mussten dann aber eine ebenso deutliche Niederlage hinnehmen, die ganz klar zeigte, dass man noch nicht dort ist, wo man letztes Jahr schon war.

Bei erstmalig sommerlichen Temperaturen konnten die Constables froh sein, gleich in der Früh ihre Spiele absolvieren zu können. Die Ravelinstraße bot einmal mehr einen guten Rahmen für einen Gameday der Flag Liga Austria und nach dem durchwachsenen Saisonauftakt sollte der Juni mit drei Spieltagen für die Cons nun langsam Konstanz bringen.

 

Zunächst ging es gegen die Steelsharks Traun, bei welchen der Starting QB erneut nur von der Sideline helfen konnte. Entsprechend ihrem Favoritenstatus legten die Constables auch los. Die Offensivabteilung schloss nahtlos an die Vorwoche an und scorte ein ums andere Mal. Auch die Defense blieb auf ihrem schon gezeigten guten Niveau und konnte die Oberösterreicher in Schach halten. Eine schöne Halbzeitführung war das Resultat. Auch nach Seitenwechsel riss der Faden nicht und beide Cons Units spielten ihre Stärken zielgerichtet aus, sodass der Sieg am Ende problemlos nach Hause gespielt werden konnte.

 

Gleich darauf stand mit der Spielgemeinschaft Vienna Spartans / Vikings ein überraschend noch ungeschlagenes Team auf dem Programm. Dass dies letztlich gar nicht so überraschend war, zeigte sich schon bald. Während beide Teams ihre Eröffnungsdrives noch erfolgreich gestalten konnten, legten die „Sparkings“ dann nach. Mit der Offense konnten sie ein ums andere Mal scoren, wobei die Cons Defense dies zum Teil auch nicht schwer machte. Der Cons Angriff konnte dieses Tempo aufgrund immer wieder einsetzender Unkonzentriertheiten nicht mitgehen, wenngleich zwischendurch schöne Angriffsserien gelangen. Bereits deutlich vor Ende kostete ein weiterer Fehler jede Chance noch ein Comeback zu starten.

 

„Natürlich ist die Niederlage etwas frustrierend, da wir dachten, dass wir wieder auf einem guten Weg sind“, resümierte Head Coach Salamon nach dem 1-1 Spieltag, aber zeigte sich als fairer Verlierer, „die Spartans waren heute eindeutig besser und aktuell wohl das Team-to-beat.“

 

Damit stehen die Constables nach drei Spieltagen bei vier Siegen und drei Niederlagen. Die Spiele werden naturgemäß nicht leichter. Es wird also Zeit konstanter zu werden um die künftigen Aufgaben besser zu lösen.

 

FLA Week 3, 2019

Ravelinstraße, 2.6.2019

Vienna Constables v Steelsharks Traun 54:20

Vienna Constables v Vienna Spartans / Vikings 28:46

Sportunion Wien
Cons-Login

Find all informations about the Vienna Constables in english right here: About the Vienna Constables