hat Spass gemacht

Das erste Gruppenspiel gegen die Mödling Rangers Flag konnte fast als "Nostalgiespiel" bezeichnet werden. 

Auf unserer Seite spielten die "Alt Cons" Rob, Christof, Max, Fipse und Stefan - bei den Rangers Flag die ehemaligen "Old Stars" Walter, Buschl und Otto.

Da wir die tiefen Pässe auf Otto und Buschl aus der Vergangenheit zu gut kannten, wurde unserseits versucht diese zu vermeiden. Was uns auch gut gelangt. Somit konnte das Spiel mit 32:12 gewonnen werden. Einziger Wehrmutstropfen war die Muskelverletzung von Max die ein Weiterspielen verhinderte. Jedoch sei hier die mentalte und akustische Unterstützung von Max erwähnt, der bis zum Ende des Turniers vor Ort blieb - DANKE Max!

Gleich im Anschluss spielten wir gegen ein neues, atletisches Team, den HB Stags aus Oberösterreich. Ein Spiel zwischen "Jugend und Dynamik" gegen "Erfahrung und Abgebrühtheit". Durch ingesamt 4 Interception (3 davon in unser eigenen Endzone) durch Stony konnten wir den HB Stags den Nerv ziehen und gewannen auch dieses Spiel recht klar mit 42:19.

Aufgrund des Modus und der Auslosung waren wir in der einzigen 4er Gruppe des Turniers. Da sowohl wir als auch die Pekka's jeweils gegen die Mödling Rangers Flag und HB Stags gewannen aber nicht gegeneinander spielten, kam es auf die Punktediffernz an. Dank dieses souveränen Vorsprungs (Cons FUN: +43 - Pekka's + 41) konnten wir uns als bester Gruppensieger direkt für das Finale qualifizieren. Dort wartete nach ingesamt fast 4 Studen Pause das Flagpack (ürsprünglich aus Salzburg - jedoch mehrheitlich aus Vipers Spielern bestehend).

Die 4 stündige Pause wurde für die fast Picknickartige Veranstaltung am Nebenplatz genutzt. Wurde in "alten Zeiten" geschwelgt und der sonnige angenehme Tag mit Freunden und Familien genossen.

Im oben angeführten Finale jedoch merkte man bei den Einen oder Anderen die mentalten Strapazen (2 Spiele gespielt, danach 3 Spiele gecoacht oder 2 Spiele als Head- bzw. Teamref absolviert). Somit starteten wir nach knapp 5 Minuten mit einem Handicap von -19. Zwar konnten wir diesen Rückstand bis Anfang der zweiten Halbzeit auf 6 Punkte verkürzen. Immer wenn es knapp wurde, hatte das Flagpack eine Antwort parat und wurde das Finale mit 27:39 verdient verloren. Herzliche Gratulation an den Sieger!!!

Es hat sehr viel Spaß gemacht, man hat sich nach Jahren wieder gesehen, es wurde sehr viel duchgewechselt. Die Gegner waren auch lässig drauf, fair und sympatisch. Kurz: so wie es für uns seín soll!

Sportunion Wien
Cons-Login

Find all informations about the Vienna Constables in english right here: About the Vienna Constables